Farbwiedergabeindex

Häufig wird Energiesparlampen nachgesagt, sie würden Öffnet internen Link im aktuellen Fensterkaltes Licht abstrahlen und sie wären dunkler als „normale“ Glühlampen.

In den meisten Fällen sind diese Behauptungen falsch und entstehen aus einer anderen technischen Besonderheit der Energiesparlampen gegenüber der Glühlampen.
Energiesparlampen haben einen anderen Farbwiedergabeindex als Glühlampen.

Was beschreibt die Farbwiedergabe?

Der Farbwiedergabeindex (Ra oder CRI abgekürzt) beschreibt, mit welcher Qualität Lichtquellen von gleicher Farbtemperatur die einzelnen Farben wiedergeben. 

Je kontinuierlicher die Lichtquelle das Licht über die verschiedenen Wellenlängen abgibt, desto besser werden durch dieses Licht die Farben wiedergegeben.

Energiesparlampen strahlen in verschiedenen engen Lichtbanden. Die Verteilung der Strahlung über das gesamte Lichtspektrum ist recht inhomogen. Daher betonen sie bestimmte Farben übermäßig und lassen andere Farben dafür in den Hintergrund treten.

Veteilung der Wellenlängen des Lichtes einer Energiesparlampe
Veteilung der Wellenlängen des Lichtes einer Energiesparlampe

 

Sehr schön sind in der obigen Darstellung die einzelnen Spitzen im Spektrum der Energiesparlampen zu erkennen.

Wenn man das Licht einer Energiesparlampe direkt mit dem Licht einer Glühlampe vergleicht, so wird man feststellen, dass im Licht der Energiesparlampen häufig ein leichter Farbstich (grün, rosa, oder bläulich) zu erkennen ist. Dieser stammt von der nicht so kontinuierlichen Lichtabgabe über die verschiedenen Wellenlängen (siehe Grafik). Dieser Effekt wird dann häufig als „kaltes“ Licht bei Energiesparlampen bezeichnet, auch wenn er nur indirekt etwas mit der Farbtemperatur zu tun hat.

Wir sehen weniger Farben unter Energiesparlampen-Licht
Da das Wellenspektrum von Energiesparlampen unkontinuierlich ist kommt es dazu, dass unser menschliches Auge nur 80-95% der Farben erkennen kann. Dieses kommt dadurch, dass einzelne Wellenlängen so gut wie gar nicht im Lichtspektrum einer Energiesparlampe enthalten sind. Daher kann es vorkommen, dass wir das Gefühl haben, die Energiesparlampen sei zu dunkel, wenn wir einzelne Farben nicht besonders gut erkennen können. Dieser Fakt, zusammen mit der etwas langsameren Startgeschwindigkeit und der geringeren Öffnet internen Link im aktuellen FensterLeuchtdichte im Vergleich zur Glühlampe, nährt das Gerücht von der „dunklen“ Energiesparlampe beständig.

Farbtreue entscheidend für die Qualität der Energiesparlampe

Normale Energiesparlampen haben einen Farbwiedergabeindex von ca. 85%
Besonders „farbtreue“ Energiesparlampen verwenden in der Regel einen Fünfbandenleuchtstoff. Dieser bewirkt eine einheitliche Lichtabstrahlung über das Farbspektrum. So erreichen diese Lampen einen Farbwiedergabeindex von etwa 95%.

Tabelle vom Farbwiedergabeindex verschiedener Leuchtmittel:

Leuchtmittel Index Ra
Glühlampe bis 100
Lecuhtstofflampe fünf Banden Leuchtstoff 90-100
normale Leuchtstofflampe 80-90
LED, weiß 70-95
Quecksilberdampf-Hochdrucklampe 45
Natriumdampf-Hochdrucklampe 18-30